MTV im Sommer 2017: Vermietung und Vermarktung

Nach Aufgabe der militärischen Nutzung war das Gelände des ehemaligen Mark Twain Village aus baurechtlicher Sicht „Niemandsland“. Um dies zu ändern, wurden und werden von der Stadt Heidelberg für einzelne Teilflächen des Gebietes zunächst städtebauliche Gesamtkonzepte entwickelt und danach Bebauungsplanverfahren durchgeführt. Über Bürgerversammlungen und andere Veranstaltungen sowie diverse Publikationen ist die Bürgerschaft stets eingebunden bzw. informiert. Die MTV Bauen und Wohnen GmbH & Co. KG wird in den kommenden vier bis fünf Jahren hier insgesamt rd. 1.300 Wohnungen erstellen. Diese Wohnungen sind zur Hälfte je Eigentums- und Mietwohnungen.

Das Mark Twain Village wurde in mehrere Baufelder mit unterschiedlichen Nutzungen eingeteilt. Bei einigen müssen Architektenwettbewerbe vorbereitet werden oder wurden bereits durchgeführt, bei anderen ist der Wettbewerb bereits abgeschlossen und die Planung wird gegenwärtig überarbeitet und optimiert.

Noch in diesem Jahr soll gegenüber der Chapel, an der Kreuzung Kirschgartenstraße/Rheinstraße/Römerstraße, mit dem Bau eines Nahversorgungszentrums begonnen werden. Bis zum Sommer 2019 entstehen hier ein SB-Markt als Vollsortimenter, eine Apotheke, ein Seniorenpflegeheim sowie Arzt- und andere Praxen.

Das Gesamtprojekt Mark Twain Village macht also gute Fortschritte. Gleichwohl bedarf ein Bauvorhaben dieser Größe einer entsprechenden Entwicklungs- und Umsetzungszeit.

Derzeit ist es für konkrete Kauf- oder Mietangebote allerdings zu früh;  die ersten Eigentumswohnungen und Stadthäuser kommen voraussichtlich zum Jahreswechsel 2017/2018 auf den Markt. Alle Angebote, ob Verkauf oder Vermietung, sind zeitnah auf der MTV-Homepage zu finden.

 

Bauabschnittsweise Vermarktung

Die Wohnungen im Mark Twain Village werden bauabschnittsweise vermarktet; in den nächsten zweieinhalb Jahren werden dies insgesamt etwa 300 Eigentumswohnungen in MTV-Nord sein. Rund 150 davon sind für sogenannte Schwellenhaushalte vorgesehen, rund 150 Einheiten sind ohne Auflagen oder Einkommensbindungen.

Wegen den nötigen und zeitraubenden städtebaulichen Entwicklungsschritten, den Bebauungsplanverfahren und Architektenwettbewerben kann voraussichtlich erst Mitte 2020 mit weiteren etwa 350 Eigentumswohnungen im Bereich MTV-West und Sickingenplatz gerechnet werden, die auf dem Markt angeboten werden. Rund 200 Wohnungen davon sind für Schwellenhaushalte und rund 150 Wohnungen für den freien Markt vorgesehen.

Bis heute haben sich rund 2.500 Kaufinteressierte für die Eigentumswohnungen im Mark Twain Village vormerken lassen. Damit übersteigt die gegenwärtige Nachfrage das spätere Angebot bei weitem. Es ist dabei nicht absehbar, wie sich die Nachfrage auf die einzelnen Bauabschnitte und die einzelnen Angebotssegmente verteilen wird. Per Mail und/oder Veröffentlichung auf der Homepage werden alle Interessierten rechtzeitig über die weiteren Schritte informiert.

Die ersten Eigentumswohnungen für Schwellenhaushalte werden voraussichtlich im Frühjahr/Sommer 2018 zur Verfügung stehen. Die Grundlage für den Erwerb einer solchen Wohnung ist der Nachweis der Einhaltung der Einkommensgrenzen nach dem Landeswohnraumfördergesetz. Die Prüfung derselben obliegt der Stadt Heidelberg, Amt für Wohnbauförderung. Mit Beginn des Verkaufs ist mit einer hohen Frequenz an Nachfragen zu rechnen. Zu gegebenem Zeitpunkt werden wir deshalb frühzeitig die entsprechenden Einkommenstabellen für eine erste Orientierung auf der Homepage veröffentlichen.  Eine detaillierte Einkommensprüfung (z.B. insbesondere bei Beamtenbezügen) erfolgt dann in Abstimmung mit uns über das Amt für Wohnbauförderung.